Spielberichte Saison 2013/2014

 

Spielbericht vom 22.03.2014 in Pößneck

Der letzte Spielbericht der Saison 2012/2013 beginnt mit einer positiven Nachricht. Die letzten beiden Spiele der EVC Damen I gegen den Gastgeber SV Fortuna Pößneck und die zweite Gastmannschaft SV 08 Friedrichroda konnten mit 3:1 gewonnen werden. Mit den Satzergebnissen (25:15, 14:25, 15:25, 22:25) aus Pößnecker Sicht, konnten die Erfurterinnen im Großen und Ganzen zufrieden sein. Auch das zweite Spiel gegen die Damen aus Friedrichroda wurde mit 3 Punkten für die Landeshauptstädterinnen entschieden. Der Sieg konnte mit den Satzständen von 25:12, 24:26, 25:18, 25:21 perfekt gemacht werden.
Mit noch härterem Training werden die Spielerinnen nun auf die neuen Herausforderungen der Thüringenliga vorbereitet. Und dieser letzte Spielbericht endet auch mit einer positiven Nachricht. Denn mit dem 2. Tabellenplatz in der Oberliga haben die Spielerinnen nun die Möglichkeit in die Thüringenliga aufzusteigen, gefestigt.

Es spielten: N. Böhme, K. Dombowski, T. Feuerstacke, J. Geißler, L. Morche, F. Reinhardt, K. Rietschel, E. Seyfert, S. Trautmann
Trainer: Markus Kliewe

 

__________________________________________________________________

Spielbericht vom Pokalspieltag am 01.03.2014 in Erfurt

Es war eine Testrunde zum Pokalspieltag. In der 4. Runde des Landespokals durften die EVC Damen I gegen die Mannschaften VC Altenburg und USV Jena I aus der derzeitigen Thüringenliga antreten.
Trainer Markus Kliewe setze alle Spielerinnen ein. Diese konnten sich gegen das höhere Niveau austesten, falls es nächste Saison auch für die Erfurterinnen in die Thüringenliga gehen sollte.
Das erste Spiel gegen die Gäste aus Altenburg, welche derzeit den 11. Tabellenplatz belegen, konnte souverän mit 3:0 (25:18, 25:11, 25:7) gewonnen werden.
Gegen die Tabellen-Fünften aus Jena wurde die Partie schon schwieriger. Die Spielerinnen aus Jena zeigten guten und schnellen Volleyball. Mit viel Spaß am Spiel und der Einstellung „Unter 15 Punkten muss nicht sein!“ wurde der Sieg mit 0:3 (18:25, 12:25, 18:25) aus Erfurter Sicht, gerechterweise an die Saalestadt abgegeben. Als Ergebnis wurden viele momentane Schwachstellen der EVC Damen erkannt, an der es für die kommende Spielsaison noch zu arbeiten gilt.
Es spielten: K. Dombowski, J. Geißler, J. Migge, L. Morche, L. Pössel, F. Reinhardt, K. Rietschel, M. Schulz, E. Seyfert
Trainer: Markus Kliewe

 

__________________________________________________________________

Spielbericht vom 15.02.2014 in Erfurt

Es war ein zufriedenstellender Spieltag für die EVC Damen I, die insgesamt 4 Punkte erzielen konnten.
Das Saisonspiel mit der laufenden Nummer 103 gegen die Damen des VSV Gößnitz konnten die Spielerinnen deutlich mit 3:0 (25:15, 25:20, 25:19) gewinnen. Vor heimischer Kulisse auf dem Großfeld der Sporthalle Mozartallee, konnten die Gäste diesmal, anders als beim Hinrunden Partie am 16.11.2013, keinen Satz für sich gewinnen.
Das zweite Spiel gegen den Tabellenersten HSV Weimar II war eine spannende Begegnung. Nach der Tiebreak-Niederlage aus dem ersten Aufeinandertreffen sollte diesmal ein Sieg errungen werden. Das sah anfangs auch machbar aus. Nach dem verlorenen ersten Spielssatz (21:25) konnten die EVC Damen den zweiten (25:20) und dritten (25:23) Satz erkämpfen und für sich gewinnen. Nach dem knapp verlorenen Vierten (24:26), sollte also wieder der bestimmende 5. Satz die Entscheidung über Sieg oder Niederlage hervorbringen. Zu viele eigene Fehler ließen die Erfurterinnen schwächeln. Auch die Timeout-Ansprachen und das Einwechseln in der Annahmesituation durch Trainer Markus Kliewe konnten keine neuen Kräfte freisetzen. Mit 9:15 Punkten, musste das Spiel an Weimar abgegeben werden.
Die EVC Damen festigen damit ihren zweiten Tabellenplatz in der Oberliga. Außerdem hat sich die Mannschaft für einen möglichen Aufstieg in die Thüringenliga am Ende der noch laufenden Spielsaison entschieden. Für dieses Vorhaben wünschen wir den Damen weiterhin viel Erfolg.
Es spielten: K. Dombowski, T. Feuerstacke, J. Geißler, A. Itzenplitz, J. Migge,
N. Nebert, F. Reinhardt, M. Schulz, E. Seyfert, S. Trautmann
Trainer: Markus Kliewe

__________________________________________________________________

Spielbericht vom 25.01.2014 in Bischofferode

Vier Punkte konnten die EVC Damen I mit nach Hause bringen. Aber nun von Anfang an.
Im ersten Spiel des Tages mussten die Erfurterinnen gegen die im Mittelfeld der Tabelle spielenden Bischofferoder Damen antreten. Gut aufgestellt zeigten die Spielerinnen was sie können. Doch die niedrige Deckenhöhe ließ den ein oder anderen Ball ins „Aus“ gehen. Mit guten Satzergebnissen (25:17 und 25:20) gewannen sie souverän die ersten beiden Sätze. Im dritten Satz fehlte wie so oft die Konzentration und der Satz ging mit 20:25 verloren. Nach gutem Einsatz wurde der Sieg doch noch eingefahren und auch der 4. Satz ging mit 25:18 an die Landeshauptstädter.
Das zweite Spiel gegen die Damen aus Oberweißbach, war schon eine härtere Nuss, die geknackt werden musste. Zwar verloren die Damen aus dem Thüringer Wald im vorangegangenen Spiel gegen die Gastgeberinnen, aber sie sind bekannt für ihren Kampfgeist, den sie auch gegen die EVC Damen I unter Beweis zu stellen wussten. Erst im Tiebreak sollte es eine Entscheidung geben. Die Erfurterinnen lagen zum Seitenwechsel mit 3:8 Punkten hinten. Zwar konnten sie beim Spielstand von 7:14 noch bis zum 13. Punkt aufholen, doch dann war das Glück nicht auf ihrer Seite. Zu viele eigene Fehler bestätigten das traurige, aber hart umkämpfte Endergebnis von 3:2 (15:25, 25:20, 25:21, 17:25, 15:13) aus Sicht von Oberweißbach.
Das nächste Heimspiel findet am 15.02. in der Mozartallee statt. Über zahlreiche Unterstützer würden sich die Damen sehr freuen. Sport frei!
Es spielten: K. Dombowski, J. Geißler, A. Itzenplitz, L. Morche, F. Reinhardt, K. Rietschel, M. Schulz, S. Trautmann
Trainer: Markus Kliewe

_______________________________________________________________________

Spielbericht vom 18.01.2014 in Erfurt

Im ersten Duell im neuen Jahr gegen den USV Jena kamen die EVC Damen I schwer ins Spiel. Viele eigene Fehler ließen wichtige Punkte verloren gehen. Nervosität gegen den direkten Ligaverfolger machte sich zusätzlich breit. Im dritten Satz fingen sich die Damen und konnten nunmehr das eigene Spiel bestimmten. Diesen und auch der vierte Satz wurde gewonnen, sodass das Spiel im Tie-Break entschieden werden musste. Hart umkämpft war dieser 5. Satz, doch durch eigene Fehler und Abstimmungsschwierigkeiten mussten sich die Spielerinnen um J. Geißler dem Gegner geschlagen geben. Das Spiel wurde 2:3 (21:25, 16:25, 25:15, 25:19, 10:15) verloren.
Im zweiten Spiel gegen die Spielerinnen des BSG Einheit Sömmerda begann Trainer Markus Kliewe mit einer geänderten Startaufstellung. Unsicherheit brachte die EVC Damen in Schwierigkeiten und Abstimmungsprobleme ließen keinen großen Punktvorsprung zu. Knapp den 1. Satz gewonnen, mussten die Damen jedoch den 2. Satz mit einer schwachen Gesamtleistung an die Gäste aus Sömmerda abgeben. Ab dem dritten Satz wechselte der Trainer aus und die eigene Mannschaftsstärke kehrte zurück. Sehr gut integrierte sich die neu zur Mannschaft hinzugekommene Spielerin K. Dombowski. Sie zeigte eine sehr gute Blockleistung, die viele gegnerische Angriffe vom eigenen Spielfeld fern hielt. Knapp, aber mit einem 3:1 (25:22, 19:25, 25:10, 25:23) Sieg konnten die EVC Damen I glücklich vom Feld gehen.
Am 25.01. in Bischofferode sollten die Damen mehr eigene Durchschlagskraft gegen den Gastgeber und den SV 1860 Oberweißbach I zeigen. Wir wünschen Ihnen dabei viel Erfolg.
Es spielten: N. Böhme, K. Dombowski, T. Feuerstacke, J. Geißler, J. Habermann,
L. Morche, N. Nebert, F. Reinhardt, K. Rietschel, M. Schulz, E. Seyfert, S. Trautmann
Trainer: Markus Kliewe

__________________________________________________________________________

Spielbericht vom 14.12.2013 in Jena

Am Samstag spielte unsere Damen I in der Oberliga in Jena gegen den unmittelbaren Verfolger USV Jena und VC Schloss Apolda. Krankheits- und berufsbedingt hatten die Damen einige Ausfälle zu verkraften und auch die übrigen Spielerinnen waren etwas angeschlagen. In der Halle herrschten zudem schwierige Bedingungen und so war es nur folgerichtig, das der erste Satz mit 16:25 an die Gastgeberinnen aus Jena ging. Im zweiten Satz endlich warm gespielt war die Partie ausgeglichen und mit 26:24 gewannen die Erfurterinnen diesen und mit 25:22 auch gleich Durchgang Nummer 3. Im vierten Satz ließ dann die Konzentration nach und Jena gewann recht deutlich mit 19:25. Es stand also wieder mal ein Tie Break an. In diesem mussten die Damen gleich einem Rückstand hinterherlaufen, konnten nochmal bis auf 12:13 herankommen. Durch den einen oder andern individuellen Fehler zu viel ging aber auch der 5. Satz mit 13:15 an Jena.
Im zweiten Spiel gegen Apolda, die sich zuvor auch 2:3 gegen Jena geschlagen geben mussten, lief der erste Satz dann ganz nach den Wünschen der Erfurterinnen. Mit 25:23 wurde er knapp gewonnen. Den nächsten Durchgang entschieden die Apoldaerinnen mit 21:25 für sich und auch bei Satz Nummer 3 sah es lange nach einem Satzgewinn für die Gegnerinnen aus. Erst die wuchtigen Aufschläge der Kapitänin J. Geißler sicherten in der Schlussphase den 25:23 Satzgewinn. Mit der 2:1 Führung war der Bann gebrochen und der vierte Satz ging zu 14 an unsere Damen. Mit 3:1 stand der Sieg für uns zu buche.
Es spielten: J. Geißler, N. Nebert, N. Böhme, T. Feuerstacke, K. Rietschel, E. Seyfert, F. Reinhardt, J. Migge
Trainer: Markus Kliewe

______________________________________________________________________

Spielbericht vom 23.11.2013 in Erfurt

Gute Leistung wird mit einem Doppelsieg belohnt.
Im gestrigen Heimspiel konnten die EVC Damen I zeigen, was sie können. Auch das Umgewöhnen an die eine niedrigere Hallendecke, konnte den Siegeszug nicht stoppen.
Mit guten Annahmeaktionen der beiden Libera J. Kuntz und N. Nebert konnten vielmals schnelle Spielzüge aufgebaut und wichtige Punkte erkämpft werden. Auch die Aufschläge, welche beim letzten Spieltag in Gößnitz noch für große Probleme sorgten, gelangen besser. Durch gezielte Platzierung und mit viel Druck brachten sie die Gegner streckenweise zum Verzweifeln. S. Trautmann zeigte ihre Qualitäten als Zuspielerin und konnte die Pässe variabel verteilen, sodass der gegnerische Block selten eine Chance hatte.
SV Fortuna Pößneck unterlag im ersten Spiel mit 0:3 (14:25; 17:25; 13:25). Auch das zweite Spiel gegen SV 05 Friedrichroda gewannen die EVC Damen I souverän in nur 57 Minuten mit 3:0 (25:12; 25:17; 25:15).
Na nunmehr 10 Spielen behaupten sich die EVC Damen I an der Tabellenspitze vor Jena und Weimar.
Das nächste Heimspiel findet am 18.01.2014 statt.
Es spielten: T. Feuerstacke, J. Geißler, J. Kuntz, L. Morche, N. Nebert, F. Reinhardt, K. Rietschel, M. Schulz, E. Seyfert, S. Trautmann
Trainer: Markus Kliewe

__________________________________________________________________________________

Spielbericht vom 16.11.2013 in Gößnitz

Das Beste zum Anfang: Kämpfen können sie!
Die EVC Damen I zeigten mit nur 7 Spielerinnen in Gößnitz, dass zu einem erfolgreichen Ergebnis auch Kampfgeist gehört, wenn die Leistung nicht zu 100% abgerufen werden kann.
Das erste Spiel gegen den Kölledaer SV 90 gewannen die Damen souverän mit 3:0 (25:23; 25:10; 25:19).
Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber zeigten sie jedoch, dass saubere Annahmen, sowie sichere Aufschläge deutlich verbesserungswürdig sind. Zugegeben, bei einer geschätzten Lautstärke von 80 Dezibel einer Trommel, fällt es schwer sich zu konzentrieren und taktische Absprachen zu treffen. Teamgeist und der Wille einen Sieg nach Hause zu bringen, brachte die Damen I jedoch wieder ins Spiel, sodass am Ende ein 3:1 (25:20; 22:25; 25:23; 25:19) Sieg errungen werden konnte.
Das nächste Heimspiel findet am 23.11.2013 ab 13 Uhr in der Schillerstraße in Erfurt statt.
Es spielten: N. Böhme, T. Feuerstacke, J. Geißler, L. Morche, M. Schulz, E. Seyfert, S. Trautmann
Trainer: Markus Kliewe

__________________________________________________________________________________

Spielbericht der 1. Pokalrunde vom 12.10.2013

Am 12.10. trafen die EVC Damen I in der ersten Runde des Thüringen Pokal auf die Mannschaften des SV Creaton Großengottern und TSV Motor Gispersleben.
In neuer Mannschaftszusammensetzung setzen sich die sechs Damen im ersten Spiel durch starke Aufschläge und gezielt gesetzte Angriffe gegen die Gastgebermannschaft durch. So konnte ein klarer 3:0 (25:12; 25:8; 25:13) Sieg errungen werden.
Im zweiten Spiel gegen Motor Gispersleben hatten es die EVC Damen deutlich schwerer. Viele Annahmefehler und Abstimmungsschwierigkeiten, brachten ihnen einige Probleme. Viele vergebene Aufschläge, machten eine deutliche Punkteführung immer wieder schwerer. So konnte der hart umkämpfte Sieg lediglich mit 3:2 (25:19; 23:25; 25:17; 24:26; 15:11) errungen werden. Nach diesem anstrengendem Spiel wurde glücklich und ordentlich gejubelt.
Die zweite Pokalrunde findet am 30.11. statt.
Es spielten: Itzenplitz, Kuntz, Migge, Reinhardt, Rietschel, Schulz
Trainer: M. Kliewe

News

EVC Termine

Interesse am Volleyball?

Besucherzähler

  • 66451Besucher gesamt:
  • 3126Seitenaufrufe pro Monat:
  • 10Besucher heute:
  • 28. April 201428.04.2014:

Sponsoren

Sponsoren






Partner







VBLNews