Spielberichte Saison 2014/2015

Spielbericht vom Heimspieltag am 21.03.2015

Um 14:48 Uhr war es vollbracht!!! Die EVC Damen I haben den Klassenerhalt geschafft und werden auch in der kommenden Saison in der Thüringenliga um Punkte kämpfen.

Stark besetzt gingen die Erfurterinnen mit 10 Damen zum letzten Punktspieltag der Saison an den Start. Um den Klassenerhalt zu erreichen benötigten sie mindestens 3 Punkte aus beiden Partien. (Und zusätzlich das Glück, dass der SVC Nordhausen keine weiteren Punkte mehr einfahren konnte. Dies gelang den Damen aus Nordthüringen nicht. Sie verloren beide Spiele mit 1:3.) Das erste Spiel gegen die Damen des 1. VSV Jena I war stark und schnell. Die Saalestädterinnen kämpften mit sehr guten Angriffen und Aufschlägen. Auch der Block stand auf der gegnerischen Feldseite sehr gut. Durch viele eigene Fehler der Damen um Trainer M. Kliewe sowie einigen vergebenen Aufschlägen gelang es den EVC Damen nicht, über ein 1:3 (14:25, 25:19, 24:26, 22:25) hinaus zukommen. Also musste ein Sieg in der zweiten Partie gegen den VfB 91 Suhl II gelingen. Und es gelang. Die Suhlerinnen spielten mit ihrem jungen Team schnell und geschickt. Doch die Erfurterinnen ließen nicht locker. Gelöst und „mit Auge“ spielten sie und setzten den Gegner mehr und mehr unter Druck. Die eigenen Fehler aus der ersten Begegnung wurden verringert. Die Zuschauer sahen lange Ballwechsel und sehr gute Feldabwehr, die die EVC Damen I immer wieder im Spiel blieben ließ. So gelang nach 1 Stunde und 17 Minuten der hart umkämpfte 3:0 Sieg (25:19, 25:19, 25:23).
Es spielten: T. Feuerstacke, J. Geißler, E. Kordas, S. Lauterbach, L. Morche, N. Nebert, R. Nitschke,
L. Pößel, F. Reinhardt, M. Schulz
Trainer: M. Kliewe
_____________________________________________________________________

Spielbericht vom 14.03.2015 in Schmalkalden

Die EVC Damen I konnten sich im Abstiegskampf der ersten notwendigen 3 Punkte auf einen Nichtabstiegsplatz sichern.
Die relativ weite Anfahrt nach Schmalkalden hatte sich gelohnt. Mit einem klaren 3:0 Sieg (25:22, 25:20, 25:18) aus Erfurter Sicht konnten die Domstädterinnen zeigen, was sie können.
Doch es war stets ein spannendes Spiel. Nach den letzten Begegnungen mit der Gegner aus Südthüringen in den letzten Wochen (Hinrunde am 28.02. und Landespokal am 07.03.) konnten die taktischen Erkenntnisse umgesetzt werden. Es zeigte sich eine stetige Verbesserung im Umgang mit den eigenen Fehlern und im präzisen Spiel, um es dem Gegner schwer zu machen. Die gute Feldabwehr der Schmalkaldener Damen brachte diese zwar immer wieder ins Spiel, doch das Glück und die Durchsetzungskraft lag bei den Erfurterinnen.

Am kommenden Samstag (21.03.) werden die Erfurterinnen noch einmal alle Kraftreserven mobilisieren um im Abstiegskampf weitere und notwendige Punkte zu holen. Wir wünschen ihnen dafür viel Erfolg!
Es spielten: T. Feuerstacke, J. Geißler, E. Kordas, R. Nitschke, L. Pößel, F. Reinhardt, S. Schott,
M. Schulz
Trainer: M. Kliewe
____________________________________________________________________

2. Pokalrunde am 07.03.2015 in Erfurt

Die EVC Damen I traten in der 2. Pokalrunde gegen den VfB Suhl II und den Schmalkaldener Volleyballverein an. Beide Mannschaften sind derzeitige Konkurrenten in der Thüringenliga.
Mit der 8-Frauen-starken Mannschaft und neuer Verteilung der Spielpositionen verloren sie in der ersten Partie gegen den VfB Suhl II knapp mit 2:3 (18:25, 25:21, 25:22, 16:25, 9:15). Im laufenden Spielbetrieb der Saison konnten die Erfurterinnen die erste Begegnung 2014 auch nicht gewinnen (Niederlage 1:3, aus Erfurter Sicht), steigerten sich jedoch bereits mit einem weiteren Satzgewinn. Somit gehen die EVC Damen I positiv in das Rückrundenspiel am 21.03. um dieses dann für sich zu entscheiden.
Die letzte Begegnung mit den Spielerinnen aus Schmalkalden am 28.02. verloren die Erfurterinnen im Spielbetrieb deutlich mit 0:3. Am gestrigen Pokalspieltag drehten sie jedoch das Blatt und gewannen mit 3:1, nachdem sie nur den ersten Satz an die Gäste abgeben mussten (17:25, 25:21, 25:23, 25:13). Mit dem Schwung aus diesem Erfolg hoffen die Damen um Trainer M. Kliewe auch am 14.03. auf einen Sieg beim vorletzten Punktspieltag in Schmalkalden.
Es spielten: E. Kordas, N. Nebert, R. Nitschke, L. Pößel, F. Reinhardt, S. Schott, M. Schulz, S. Trautmann

_____________________________________________________________________

Spielbericht vom 28.02.2015 in Schmalkalden

Für die EVC Damen I gab es nur einen roten Spielberichtsbogen am Ende der Partie mit nach Hause zu nehmen.
Leider konnten die Damen keinen Punkt in Schmalkalden erkämpfen. Es gelang den Damen nicht sich abzusetzen und längere Zeit in Führung zu gehen. Eigene Fehler in der Balleroberung ließen es oft nicht zu, direkte Punkte zu erzielen. Erschwerend kam hinzu, dass das Team um Trainer Henke ebenfalls stark spielte und eine starke Annahmeleistung zeigte.
So verloren die Domstädterinnen mit 0:3 (25:21, 25:23, 25:21). Die nächste Begegnung der beiden Mannschaften ist bereits am 14.03., wieder in Schmalkalden. Ein Klassenerhalt ist rechnerisch noch möglich.
Es spielten: T. Feuerstacke, J. Geißler, E. Kordas, L. Morche, N. Nebert, R. Nitschke, F. Reinhardt, M. Schulz, S. Trautmann
Trainer: M. Kliewe

_______________________________________________________________________

Spielbericht vom 14.02.2015

Leider konnten die EVC Damen I gegen den VC Blau-Weiß Gebesee keine Punkte holen.
Mit gesundheitlich geschwächter Mannschaft traten die Spielerinnen um Trainer Kliewe gegen das Team um Lüttge an. Ohne Libera ergaben sich für die Erfurterinnen neue Spiel- und Annahmesituationen. Die Schwächen in den Annahmen konnten letztendlich nicht in durchschlagende Angriffe umgesetzt werden. Noch dazu stellte Gebesee eine starke und kompakt spielende Mannschaft auf der gegnerischen Spielfeldseite auf. Nach dem verlorenen ersten Satz mit 25:14 für Gebesee, gewannen die Damen den zweiten Satz mit 21:25. Hoffnung keimte auf das Spiel noch zu drehen. Doch der dritte (25:20) und der vierte Satz (25:21) gingen verdient an die Damen aus Gebesee. Das Spiel gewannen die Gastgeber mit 3:1. Somit stehen die Domstädterinnen nach dem 13. Spieltag an 9. Stelle in der Ligatabelle und sind daher als Vorletzter wieder auf einem Abstiegsplatz.
Es spielten: K. Dombowski, T. Feuerstacke, J. Geißler, E. Kordas, R. Nitschke, F. Reinhardt, M. Schulz,
S. Trautmann
Trainer: M. Kliewe

_________________________________________________________________________

Spielbericht vom 24.01.2015 in Jena

JUBEL!!! Die EVC Damen I konnten sich drei Punkte beim USV Jena holen.
In einer spannenden und sehr ausgeglichenen Partie zwischen dem USV Jena und den Erfurterinnen ging es heiß her. Souverän starteten die Spielerinnen gleich mit einem langen Ballwechsel zu Beginn des ersten Satzes. Gute Feldabwehr der Saalestädterinnen machte es den EVC Damen immens schwer direkte Punkte zu erzielen. Doch die Spielerinnen um Kapitänin J. Geißler hatte ein Ass im Ärmel. E. Kordas ist als erfahrene Volleyballerin eine sichere Bank. Bei ihren Angriffen flogen die Bälle nur so ins gegnerische Feld. Bei einer geschätzten Quote von 95% aller Angriffe, welche direkte Punkte erzielten, brachte sie das EVC Team jedes Mal nach vorn.
Der erste Satz ging mit 25:21 an die Erfurterinnen, sowie der Zweite mit 26:24. Dieser zweite Satz wurde von den anwesenden Jena-Fans schon als gewonnen angesehen. Von einem 21:18 aus Jenaer Sicht, kämpfen sich die EVC Damen heran. Und wie sie sich durchbissen! Spektakulär! Den dritten Satz erkämpfte sich der USV Jena mit 25:20. Doch die Erfurterinnen bewiesen diesmal Nervenstärke. Im vierten Satz sollte alles geklärt werden, denn drei wichtige Punkte mussten für die Tabelle erkämpft werden. Lange Ballwechsel, Block, Angriff, Feldabwehr. Spannend. Im Schlussspurt machte M. Schulz fünf wichtige Aufschläge, sodass die Erfurterinnen sich auf ein 24:21 absetzen konnten. Mit 25:21 endete die Begegnung.
An dieser Stelle möchte wir eine weitere Kämpferin nennen. Liebe Elisa Kliewe wir freuen uns, dass du auf der Welt bist und gratulieren deinen stolzen Eltern zur zweiten Tochter.
Es spielten: K. Dombowski, T. Feuerstacke, J. Geißler, E. Kordas, L. Morche, N. Nebert, R. Nitschke, F. Reinhardt, M. Schulz

_____________________________________________________________________

Spielbericht vom Heimspieltag am 17.01.2015

Was ist ein Krimi ohne Happy End? Es ist ein Krimi ohne Happy End. Der heutige Spielbericht beginnt mit der zweiten Partie der EVC Damen I gegen den HSV Weimar II. Konnten die Erfurterinnen die erste Begegnung im Jahr 2014 noch mit 3:0 (25:16, 25:21, 25:16) für sich entscheiden, so mussten die personenbedingt unvollständigen Domstädterinnen bei diesem Spiel den Sieg nach Weimar geben. Nach zwei verloren Sätzen und einem gewonnen Satz war die Hoffnung noch nicht verloren auch dieses Spiel noch drehen zu können. Viele und lange Ballwechsel im vierten Satz zeigten, dass sich beide Mannschaften nichts schenken wollten um sich so viele Punkte wie möglich zu holen. Knapp, knapper bis zum 23:25 im vierten Satz für Weimar. Nach 1 Stunde und 39 Minuten wurde das Spiel mit 1:3 (21:25, 22:25, 25:16, 23:25) für den HSV entschieden.
Doch von diesem Heimspieltag gibt es auch positive Meldungen zu berichten. Das erste Match gegen den SVC Nordhausen konnten die EVC Damen I mit 3:0 (25:16, 25:21, 25:15) für sich entscheiden und sich somit wichtige und notwendige 3 Punkte sichern.
Es spielten: T. Feuerstacke, J. Geißler, N. Görner, E. Kordas, R. Nitschke, L. Pößel, F. Reinhardt, S. Schott, M. Schulz
Trainer: M. Kliewe

______________________________________________________________________

Spielbericht vom 10.01.2015 in Erfurt

Am Samstag traten die EVC Damen I gegen das SWE Volleyteam III in der Riethsporthalle Erfurt an.
Auf dem für die 2. Bundesliga vorbereiteten Großfeld trafen beide Erfurter Mannschaften mit großer Vorfreude aufeinander. Insgesamt 2 Stunden und 12 Minuten dauert die Begegnung und am Ende konnten die EVC Spielerinnen kräftig jubeln. Mit einem knappen und hart erkämpften 3:2 (25:27, 19:25, 25:23, 25:13 und 15:10) Sieg aus Erfurter Sicht sicherten sie sich 2 Punkte und konnten somit den Anschluss an das Tabellenmittelfeld halten.
Die Spielerinnen um Kapitänin J. Geißler bewiesen, dass sie mit Kampfgeist und trotz zwei zurückliegender Sätze ein Spiel wenden und gewinnen können. Jedoch zeigte sich auch in dieser Partie, dass die Damen an Schnelligkeit zulegen müssen. Oft fehlte die Reaktionsschnelligkeit und es wurde somit leider viele Punkte verschenkt. Der bei diesem Spiel leider nicht anwesenden Trainer M. Kliewe, weiß um seine Aufgaben und ist mit seinem Team auf einem guten Weg um am 17.01.2015 zum nächsten Heimspieltag wieder beste Leistungen abrufen zu können.
Es spielten: T. Feuerstacke, J. Geißler, E. Kordas, N. Nebert, R. Nitschke, L. Pößel, F. Reinhardt, M. Schulz, S. Trautmann

______________________________________________________________________

Spielbericht vom Heimspieltag am 25.10.2014 in Erfurt

Gleich zwei spannende Partien der EVC Damen I gab es am vergangenen Samstag in der Sporthalle der Mozartallee zu sehen.
Die erste Begegnung gegen das SWE Volley Team III um Trainer Rainer Schüffler versprach viel Spannung. Welch „enge Kiste“ der Sieg für unsere EVC Damen war zeigen die einzelnen Satzergebnisse. Aus Erfurter Sicht: 26:24, 25:22, 24:26 und 25:16. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Lange Spielzüge und gute Angriffsschläge sowie gute Abwehraktionen auf beiden Seiten zeigten das gute Niveau in der Thüringenliga. Die Spielerinnen um Kapitänin J. Geißler freuen sich sehr über die ersten 3 Punkte in dieser noch jungen Saison.
Das zweite Spiel gegen das Team des VC Blau-Weiß Gebesee konnten die Erfurterinnen gut beginnen. Den ersten Satz gewannen Sie trotz der Verletzung von R. Nitschke kurz vor Satzende, mit 25:23 Punkten. Knapp unterlagen die Damen jedoch im 2. Satz mit 23:25. Einige Punkte verschenkte die Spielerin M. Schulz leider mit vergebenen Aufschlägen. Doch auch die Durchschlagskraft der Angreiferinnen konnte keine direkten Punkte bringen. Als dann zusätzlich eine zweite Verletzung die Routine im 3. Satz ins Wanken brachte, musste auch dieser Satz mit 23:25 an die Gäste abgegeben werden. Aus dem Takt gebracht, verloren die EVC Damen den 4. Satz mit 16:25 und somit das komplette Spiel mit 1:3. Nach starkem Start konnte die Niederlage keiner so richtig begreifen. Doch die Sportlerinnen lassen sich nicht unterkriegen und greifen am 22.11.2014 bei nächsten Auswärtsspiel in Nordhausen wieder von Neuem an. Bis dahin hat Trainer M. Kliewe noch Zeit an der Behebung von Fehlerquellen zu arbeiten.
Es spielten: N. Böhme, K. Dombowski, T. Feuerstacke, J. Geißler, E. Kordas, N. Nebert, R. Nitschke, L. Pößel. F. Reinhardt, K. Rietschel, M. Schulz, S. Trautmann
Trainer: M. Kliewe

_________________________________________________________________________________________

Spielbericht vom 27.09.2014 in Jena

Zum zweiten Auswärtsspiel ging es für die EVC Damen I zum 1. VSV nach Jena. Pünktlich 16 Uhr startete die Partie gegen die neu zusammengestellte Mannschaft. Hoch motiviert starteten die Erfurterinnen im ersten Satz und konnten diesen durch gutes Zusammenspiel mit 25:22 aus Erfurter Sicht gewinnen. Doch die Konzentration schwächelte wieder streckenweise. Viele Aufschläge wurden vergeben, Absprachefehler ließen einige Bälle verschwendet weggehen und Schwächen in der Annahme machten eine Satzführung kaum möglich. Mit 19:25 gaben die Spielerinnen den 2. Satz ab. Vom angefachten Ehrgeiz getrieben stellte sich die Mannschaft nun deutlich kompakter dar. Lange Spielzüge zeigten ein spannendes und ausgeglichenes Spiel. Leider musste jedoch auch der 3. Satz knapp mit 27:29 an Jena abgegeben werden. Der 4. und letzte Satz ging letztlich deutlich an die Gastgeber der Saalestadt mit 16:25.
Es spielten: C. Beyer, N. Böhme, E. Chervakova, K. Dombowski, T. Feuerstacke, E. Kordas, L. Morche, L. Pößel, F. Reinhardt, M. Schulz, S. Trautmann
Trainer: M. Kliewe

_________________________________________________________________________________________

Spielbericht vom Heimspieltag am 20.09.2014 in Erfurt

Am Samstag bestritten die EVC Damen I den ersten Heimspieltag der Saison. Das erste Spiel gegen den VfB Suhl II mussten die Erfurterinnen leider mit 1:3 an die Gäste abgeben. Nach zwei hart umkämpften und knapp verlorenen Sätzen konnten sich die EVC Damen zwar im 3. Satz mit 25:20 durchsetzen doch fehlte am Ende die nötige Konzentration und Konsequenz um das Spiel zu drehen. Mit 22:25, 23:25, 25:20 und 12:25 war das erste Spiel nach 100 Spielminuten zu Ende.
Mit dem zweiten Spiel des Tages konnten die Spielerinnen um Trainer Markus Kliewe zufrieden sein. Erschöpft aber glücklich jubelten alle nach dem 3:2 (25:16, 24:26, 20:25, 25:21, 15:10) Erfolg gegen den USV Jena. Es zeigten sich noch einige Schwächen in den Aufschlägen sowie bei der nötigen Durchschlagskraft mit den Angriffsaktionen. Aber durch den notwendigen Kampfgeist konnte der lange Atem bei langen Spielzügen gezeigt werden. Die EVC Damen I möchten sich außerdem bei den anwesenden Zuschauern für ihr gezeigtes Interesse bedanken.
Am 27.09. sind die Damen in Jena zu Gast.
Es spielten: C. Beyer, E. Chervakova, J. Geißler, E. Kordas, L. Pößel, F. Reinhardt, K. Rietschel, M. Schulz, S. Trautmann
Trainer: M. Kliewe

________________________________________________________________________________________

Spielbericht vom 13.09.2014 in Gera

Eine gute Saisonauftakts-Leistung zeigten die EVC Damen I in der Panndorfhalle in Gera.
Das erste Spiel der Saison gegen den Geraer VC II verloren die Spielerinnen dennoch mit 1:3 Sätzen.
Nach einem Wiederaufstieg in die Thüringenliga ging es vorrangig darum seine eigenen Stärken ins rechte Licht zu rücken. Im ersten Satz erkämpfen sich die Erfurterinnen 20 Punkte. Nach einem Einbruch im 2. Satz, in welchem nur 14 Punkte erkämpft werden konnten, zeigten sich die Spielerinnen mit neuem Ehrgeiz und gewannen den 3. Satz mit 25:23 Punkten. Mit dem erneuten Einwechseln der sehr starken Angreiferin von Gera, Frau Heinrich, musste dann auch der vierte Satz mit 20:25 an Gera abgegeben werden.
Viele eigene Fehler zeigten jedoch die Baustellen an denen in den nächsten Trainingseinheiten gearbeitet werden muss.
Es spielten: C. Beyer, E. Chervakova, J. Geißler, E. Kordas, L. Morche, L. Pößel, F. Reinhardt, K. Rietschel, M. Schulz, E. Seyfert, S. Trautmann
Trainer: M. Kliewe

News

EVC Termine

Interesse am Volleyball?

Besucherzähler

  • 66451Besucher gesamt:
  • 3126Seitenaufrufe pro Monat:
  • 10Besucher heute:
  • 28. April 201428.04.2014:

Sponsoren

Sponsoren






Partner







VBLNews